Wegweiser:

Der Sender Eys ist die höchstgelegene Sendeanlage der Niederlande. Er befindet sich auf einer Anhöhe nördlich der Ortschaft Eys, am Eyser Boshweg in der niederländischen Provinz Limburg. Als Antennenträger dient ein abgespannter, 100 Meter hoher Rohrmast. Weil seinerzeit der Grundetzsender Roermond nur ungenügend bis in die Tallagen der hügelichen Landschaft Südlimburgs reichte, wurde der Sender Eys im Jahr 1972 als Füllender errichtet und versogt die Dutch Mountains zwischen Maasticht und Aachen.

Empfangsqualität: Obwohl das Versorgungsgebiet in Limburg liegt, können die Programme durch die Höhe des Standortes und die Nähe zur Staatsgrenze auch in angrenzenden Regionen Belgiens und Deutschlands bis ins Bergische Land hin zu empfangen. Die DAB+ Mulutiplexe von diesem Sender haben ebenfalls eine große Reichweite.

Es obliegt uns nicht, über diverse schlecht koordinierte Frequenzen dieses Standortes unsere Meinung hier zu veröffentlichen. Über Frequenzkoordinationen entscheidet die Bundesnetzagentur und nicht der einzelne Zuhörer einer bestimmten Frequenz eines Senderstandortes.

Kanal-Frequenz
Sendeleistung
Footprint/Fotos Mux/Programm
DAB+
   
07A - 188,928 MHz
6,5KW dv
TII Ensemble Zuid NL
11C - 220,352 MHz
1,3KW dv
TII VCR DAB+
12C - 227,360 MHz
1,5KW dv
TII 0306 NPO
 
   
UKW
   
-91,5 MHz
11 KW - dv
BNR -PI:83D1-
-97,2 MHz
11 KW - dh
NPO R2 -PI:8202-
-98,1 MHz
2,3 KW - dh
  QMUSUIC -PI:83C8-
 
   
dv=direktional-vertikales Sendediagramm - dh= direktional-horizontales Sendediagramm