Auf dieser Seite finden sie unsere privaten DAB Empfangslogs. Die DAB Empfangsberichte gehen zurück bis in das Jahr 2014.

Die privaten UKW Empfangslogs sind auf einer extra Seite untergebracht (in Vorbereitung)

Unsere interessante YouTube Seite haben wir von einem lb. DX-Freund übernommen. Sie ist seit 2005 online.

 

Unser WEB-DX-Empfänger ist Qt-DAB SDR von Jan van Katwijk,

es ist ein komplettes Downloadpacket. Es ist ein SDR für DAB, den man ohne viel Sucherei von zusätzlichen Daten nach dem Download, direkt installieren kann.

Ein recht unkomplizierter SDR Software Empfänger mit dem es möglich ist, Empfangsdaten auszulesen. .. (für Win und Linux)

hier geht es zum Download

Unsere Erfahrungen geben wir sehr gerne weiter! .......................................................................................................................................................

Interessant ist hierbei für DXer vor allem die Identifikation des Senderstandortes durch den TII-Code. Somit kann auch in der SFN-Technik, bei welcher alle Sender eines Networks auf dem selben Kanal oder derselben Frequenz senden, identifiziert werden, welcher Standort empfangen wurde.
Noch besser: Die Software erkennt sämtliche Sender, aus denen sich das Signal zusammensetzt bzw. eben jene, deren TII einwandfrei ausgelesen werden konnte. Es werden zudem Werte zur Signalstärke angezeigt. Dadurch wird DAB+ endlich regelrecht DX-tauglich. Selbstverständlich werden auch die Programme in den Multiplexen mit ihren technischen Parametern gelistet und sind auch abspielbar.

 

QUIRX-SDR

ja, den gibt es auch noch.

Jedoch ist er in seiner Installation für unsere Anwendungen viel zu aufgebläht und viel zu kompliziert zu installieren. Es sind viel zu viele Schritte nötig um dieses Programm zu installieren. Sehr ratsam wäre es, wenn es Quirx als kompletten Download gäbe. (so wie Qt-DAB) Aber soweit denken die Entwickler anscheinend nicht.

Es soll ja viele DXer geben, die gerne herum murxen wollen.

 
DAB Logs
Je nach Funwetterlage gibt es hier (fast) immer ein entsprechendes Update. (Reihenfolge "neu-alt")
Wir sind bei fmlist.org registriert und unsere DX Daten werden von dort generiert.
 
DAB Log 25.08.2019
-
DAB Log 24.08.2019:

DAB Log 25.07.2019
-
DAB Log 28.06.2019
-
DAB Log 2018:
-
DAB Log 2017:
-
DAB Log 2016:
-
DAB Log 2015:
 
 

DAB Bandscan im Hohen Venn, Baraque Michel: (17.08.2013)

... Kanal  MUX ..  Transmitter ....... (Km) ....  Level   Notizen

  • 05C DR DL ... Scharteberg .... (59) . . 10
  • 06A NDR Nds. Visselhövede... (366) ... 0-1 n.E.
  • 06D NDR Nds .Hemmingen ... (322) ... 1-2 n.E.
  • 07B HR......... Feldberg/Ts. ... (173) ... 5
  • 08C Mtv NL ... Maastricht ...... ( 46) .....n.E. 100W
  • 09A DR Saarl..Göttelb. Höhe . (147) ....n.E.
  • 09C DR Thür. Großer Ettelsbg .(369) ... n.E.
  • 09D SWR BaWü Braunenberg. (346) ....n.E.
  • 10C Nürn. Lok, FMT Schwein... (378) ... n.E.
  • 11A DR Rh.-P. Linz a. Rhein .. ( 90) ... 4
  • 11B DR BaWü Königstuhl ...... (227) ... n.E.
  • 11C VCR-NL .. Eys ................ ( 40) .. 14
  • 11D WDR DR . AC-Stolberg .... ( 32) .. 10
  • 12A VRT Digi . Genk .............. ( 62) ..12
  • 12B RTBF Digi .Bol d'Air ......... ( 37) ... 8
  • 12C NPO-NL ... Loon o.Z. ....... (139) .. 4
  • 12D BBC GB ..................................... n.E (nicht Eingelesen)
 
Meine Sporadic-ES logs: (2010)
 

meine FM-Logs (2009)

 

Tropo DX 7./8. Januar 2013:

in den DX-Vorhersagen wurde es bereits Tage vorher angekündigt. Die UKW-Bedingungen können auf Grund der Wetterlage vor allem am Sonntag/Montag in einem Streifen von der französischen Nordwestüste hinweg über den Kanal bis zur Nordsee bis zur Stufe 4 angehoben sein. Ebenso von Benelux hinweg nach Nordosten können UKW-Verbindungen bis auf 3 ansteigen...

UKW: eine kleine Auswahl, im " Kampf" Vertikal gegen Horizontal:
.87,6 HR3 Biedenkopf -H vs Omroep Brabant -V und 1LIVE Kölntower -H
.87.9 Omroep Zeeland Goes -V vs Frisör Inselsberg -H
.88,0 RADIO2 Smilde -V vs WDR5 Bärbelkreuz -H
.89,0 RTL Brocken -H vs NMN Shoten -V und BRF1 Herbestal -V
.89,3 HR3 Feldberg -H vs Radio8 Pnem Mast -V
.89,4 NEWS -H vs Radio Oost Hengelo -V
.89,5 HR3 Hoher Meißner -H vs Klara S.P.Leeuw -V -

Zu einem späteren Zeitpunkt drehte ich meine UKW Antenne. Unter dem Motto Antenne in Richtung Nord und dann immer gerade aus, loggte ich viele Stationen.
Hier einen kleinen Ausschnitt dessen was erwähnenswert ist:
.91,1 SLAM FM - Hilversum, Alticom Toren - O=2 - 148 Km
.91,8 RADIO1 - Smilde - O=4 - 207Km
.92,8 NDR1 NDS - Lingen - O=3 - 180Km
.94,8 RADIO4 - Smilde - O=4 - 207Km
.98,3 NDR 2 - Kiel Kronshagen - O=3 - 446 Km
103,0 BFBS R1 - Bielefeld Hünenburg - 189 Km
Bei der 98,3 war ich etwas von den "Socken" denn da hätte ich den NDR2 nicht erwartet. Hier in dem Fall war es der Sender Kronshagen bei Kiel. Dieser ist mit 446Km die weitest geloggte Radiostation an diesen Tropo Event.

DVB-T: konnte wegen Antennenverstärkerdefektes nicht getestet werden.

Bei DAB hatte ich diesesmal nicht so viel Glück: durch das fehlen meiner Dachantenne, konnte leider nur das niederländische Bouquet Publieke Omroep auf Kanal 12C loggen.
Ein Hobbykollege aus NL hatte dagegen mehr Glück und konnte ganz Interessante DAB-Empfänge loggen.

Hier ein Ausschnitt aus seinem Posting im Radio Forum:
6A UNID, wohl NDR NDS Visselhövede
6D NDR NDS Hannover - Hemmingen 193km
7A UNID, das ist dann Hamburg.
7B hr Hessen Grosser Feldberg 266km
7D SMC D_02 Schweiz Uetliberg 575km
8C MTVNL Maastricht 195km
9A SMC_D03 Uetliberg. 575km
9C UNID
11A DRS RP Linz 207km
11B DRS BW Heidelberg 359km
11C DR HESSEN Grosser Feldberg 266km
12A VRT DAB Genk 193km
12B RTBF DAB Liège 225km
12C SRG SSR D01. Von DAB Niederlande auf 12C gar nichts mehr. Hier vermute ich ebenfalls den Uetliberg wegen dieser Geschichte auf 9A.
12D UNID Dürfte Bayern sein (Kreuzberg, eventuell Grünten/Pfänder)

Inversionswetterlage 14. bis 17.11.2012:

Die UKW-Bedingungen waren in den vergangenen Tagen ähnlich gut wie die im Monat Oktober. Es gelangen mir wieder viele Weitverbindungen, dieses mal zu Beginn in Richtung Nord, später dann vornehmlich in Richtung Ost und Südost. Diese Tropo DX Verbindungen entstanden durch einer entsprechenden Großwetterlage mit einem umfangreichen Hoch über dem Schwarzen Meer. Sein Einfluss reichte noch von Polen über Tschechien bis nach Süddeutschland. Im Bereich dieses Hochs lag am Boden eine kalte Grundschicht. Ein Tief über Portugal und ein kleines Tief über der Biskaya ließ über jene Bodenkaltluft in der Höhe wärmere Luft aufgleiten. So kam es zu Inversionen mit Duct Bildungen.

Die guten Ausbreitungsbedingungen begannen am 14.11.2012 - Wie man hier in der Tabelle gut erkennen kann, aus unterschiedlichen Richtungen. Von einigen Sendern ist auch ein Foto einzusehn.

UKW - 14./15.11.2012

. 88,0 Radio 2 - Smilde - O=3 - 207Km
. 90,0 NDR-Kultur - Aurich - O=2 - 285Km
. 90,6 WDR 5 - Bielstein - O=3 - 215Km
. 91,1 NDR 1 - Steinkimmen - O=2 - 276Km
. 91,8 Radio 1 - Smilde - O=3 - 207Km
. 93,2 WDR 2 - Bielstein - O=2 - 215Km
. 94,1 BBC R4 - Tacolneston - O=3 - 374Km
. 94,3 SWR 3 - Raichberg - O=3 - 372Km
. 94,7 France Bleu N - Lille - O=2 - 249Km
101,0 Skyradio - Smilde - O=3 - 207Km
105,0 Radio 7 - Iberger Kugel - 479Km

 

DVB-T (hier nur mit der Zimmernantenne gescannt)


K 21 - WDR Bouquet - Sender Baumberge - 140Km
K 32 - ARD Bouquet - Sender Angelburg - 232Km

am 16.11. begann sich die Tropo- Wetterlage langsam in Richtung Ost zu verlagern, wie man in der rechten Tabelle erkennen kann.

UKW - 16/17.11.2012:

. 87,7 MDR Figaro - Chemnitz - O=3 - 482Km
. 87,9 MDR Figaro - Inselsberg - O=4 - RDS - 311Km
. 88,0 Radio 2 - Smilde - O=3 - 207Km
. 88,1 HR 1 - Würzberg - O=2 - 265Km
. 88,6 3 FM - Smilde - O=3 - RDS - 207Km
. 88,9 Bayern 1- Dillberg - O=3 - 426Km
. 89,8 MDR Jump - Chemnitz - O=4 - RDS 482Km
. 90,2 MDR Jump - Inselsberg - O=4 - RDS 311Km (Kreuzmod. mit BFBS Brunssum)
. 91,1 NDR1 NDS - Steinkimmen - O=2 - 276 Km
. 91,7 MDR1 TH. - Blessberg - O=2 - 356Km
. 92,5 MDR1 TH. - Inselsberg - O=4 RDS - 311Km
. 93,8 SWR2 - Waldenburg - O=3 PI D3A2 - 332Km
. 94,3 SWR3 - Raichberg - O=3 PI D3A3 - 372Km
. 95,2 MDR Figaro - Blessberg - O=2 - 356Km
. 96,2 SWR2 - Hornisgrinde - O=3 - 313Km (Kreuzmod. mit Lokalradio Omroep Stein)
. 98,0 NDR1 NDS - Torfhaus - O=2 - 322Km
. 98,3 Bayern 1 - Kreuzberg Rhn. - O=4 RDS - 288Km
. 98,4 SWR3 - Hornisgrinde - O=2 - 313Km
. 98,5 Bayern 3 - Wendelstein - O=2 - 571Km
. 99,4 Bayern 3 - Ochsenkopf - O=3
100,9 FFH Heidelstein Rhn. O=3 - 287Km
101,0 SKY Radio - Smilde O=4 - 207Km (drückt Sender Bärbelkreuz weg)
101,7 CRo 2 Pilsen O=3 - 607Km
102,2 Ant. Thür. - Inselsberg - O=3 - 311Km
102,4 FFN - Torfhaus - O=2 - 323Km (drückt Bonn weg)
105,4 Hitradio RTL - Chemnitz - O=4 RDS - 482Km

Die Frequenz 101,7 war an diesem Tag die weitest empfangene Station im UKW Bereich.

Inversionswetterlage 25.10.2012.

Bemerkenswert war bei dieser Wetterlage, dass sich sogar auch im Gigahertzfrequenzbereich zwischen Österreich, Polen sowie in Richtung Benelux und Englang einige Ducts ausbildeten, so dass Weitverbindungen auf jenen Frequenzen von mehr als 1000 km möglich waren. Ich habe sehr viele Sender gelogt (ca.1300) - Einige meiner Logs möchte ich hier zeigen:

UKW: (hier einmal aufgelistet nach Programme der einzelnen Länder)

Bayern1:
.88.9 Dillberg - 25 kW, O=4 RDS, Stereo, 426 Km,
.91.2 Ochsenkopf - 2 KW, O=1, 423 Km (Jawoll der geht auch!)
.92.1 Brotjackelriegel - 100 KW, O=1-4, tlw. mit RDS, 570 Km
.93,7 Wendelsten - 100 KW, O=3-5, tlw.mit RDS, Stereo, 588 Km
.95.6 Pfaffenberg - 25 KW, O=2, Stereo, 259 Km
.96.8 Hoher Bogen - 50 KW, O=4, Stereo, 528 Km
.98.3 Kreuzberg/Rhön - 100 KW, O=5, RDS, Stereo, 288 Km
104.5 Dillberg - 5 KW, O=1, 426Km

Bayern3:
.99.3 Büttelberg - 25 KW, O=4, Stereo, 358 Km
.99.4 Ochsenkopf - 100 KW, O=4, Stereo, 423 Km

Antenne Bayern:
103.0 Pfaffenberg - 25 KW, O=3, Stereo, 259 Km
103.2 Ochsenkopf -100KW ,O=4 Stereo, 423Km
107.7 Hochries - 50 KW, O=4, Stereo, 580 Km

Österreich - Ö3:
.99.0 Salzburg Gaisberg - 100 KW, O=4, Stereo 626 Km

Tschechische republik - Radio Impuls
.96.6 Prag Fernsehturm - 5 KW, O=1, 603 Km (u.v.m.)

DVB-T:
K 21 DVB-T (Digitenne KPN) TV Rijnmond - TV Toren Rotterdam
K 39 DVB-T ---- dto. ---- TV Noord Holland - TV Toren Amsterdam RAI (u.v.m.)

 

2m /70cm Afu Band:
Auf diesen Frequenzen hatte ich viele (ca.500) direkte Funkverbindungen,
wie z.B. nach England, nach Nord und Süddeutschland, Ostereich, Schweiz, Polen und in die Tschechische Republik.
Eine Auflistung dieser Kontakte würde hier den Rahmen sprengen.